Talk mit Tenner :-) zwei

Da saß ich nun, gemütlich mit George Tenner in meinem Wohnzimmer. Der Ofen knistert fröhlich vor sich hin und der Kandis knackt gemütlich im Tee.

Alles was ich fragen wollte, war unauffällig aus meinem Kopf verschwunden!

Was für George zum Glück kein Problem war, denn er kann sehr spannend erzählen. Er schilderte mir seine Flucht aus der DDR, seine Anfänge als Journalist und Autor, seine Verfolgung durch die Stasi, er sprach über seine Erfahrungen im Leben und als Mann und über seinen Besuch bei Rüdiger Faller, dem berühmten Kunstfaelscher.

Seine leider zu früh verstorbene Frau war seine Muse, sie lockte ihn in die Bücherwelt und glaubte von Beginn an an seinen Erfolg.

Durch ihre berufliche Tätigkeit lernte George noch Johannes Mario Simmel kennen, einen der bekanntesten Schriftsteller der Nachkriegsgeneration.

Die Fähigkeit, politische Strömungen zu erkennen und diese in seine Usedomkrimis einzubinden zeichnen George Tenner aus. Als kritischer Mahner und einsamer Rufer in der Nacht wird George Tenner gern bezeichnet, dies zeigt sich in seinen Werken sehr deutlich.

Er ist sich nicht zu Schade, die Dinge beim Namen zu nennen und sein sehr bewegtes Leben in seine Romane einfließen zu lassen.

Das und seine Erzählkunst machen ihn zu einem literarischem Nachfolger von J.S. Simmel!

Wer alle seine Bücher gelesen hat, wird feststellen, das auch die Person Lasse Larsson viele Karaktereigenschaften des Autors in sich vereint.

George Tenner schafft es scheinbar mühelos, komlizierte Handlungsstraenge, aktuelle Themen und einen authentischen Protagonisten in einem spannenden Krimi zu verpacken.

Seine Liebe zu Pferden wurde schon früh geprägt, wohl auch durch das berühmte Tonnenreiten in seinem Heimatort Ahrenshoop. Pferde habe er immer gehabt, nur das Reiten habe er vor einigen Jahren aufgegeben.

Seine Pferde hat er noch, sie genießen ihren Ruhestand bei ihm, zu dem er sich selbst noch lange nicht berufen fühlt.

Wir redeten und redeten, die Kinder kamen aus der Schule und gesellten sich zu uns. Auch um etwas vom dem leckeren Kuchen abzubekommen.

Dann musste ich George natürlich unsere Ponys vorstellen und wir machten ein paar Fotos.George Tenner und Daphne

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Talk mit Tenner :-) zwei

  1. Pingback: Talk mit Tenner :-) zwei | buchundmoor

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s